Header
 
 

Simien National park

Simien Mountains

Das Simien-Gebirge liegt nördlich von Gondar und östlich der Hauptstrasse nach Axum. Es ist eines der grössten Gebirge in Afrika mit zahlreichen Gipfeln über der 4000-Meter-Grenze. Der höchste Berg ist Mount Ras Dashen, der mit 4620 Metern ü. M. der vierthöchste Gipfel Afrikas ist. Trekking ist die Hauptattraktion im Simien-Gebirge. Auf den meisten Trekkingpfaden werden Sie in den tieferen Tälern durch kleine Dörfer und terrassierte Felder kommen, bevor Sie dramatischen Fels und steile Hänge erreichen. Über den Hängen liegen die wunderschönen Alpwiesen und die schroffe Wildnis im Bereich der Gipfel.

Die Basis für Wander- und Trekking-Urlaube liegt in Debark, einem kleinen Städtchen, etwa 90 km nördlich von Gondar. Führer und Ranger stehen zur Verfügung und können zu sehr preiswerten Tarifen gebucht werden. Zusätzlich können zu einem günstigen Tagespreis auch Maultiere gemietet werden. Übernachtet wird normalerweise in der Nähe der alten Park Camps. Die Distanzen sind unterschiedlich, doch man sollte mit etwa vier bis acht Stunden Trekking pro Tag rechnen. Da es aber meist Wege und Pfade hat, sind die Anforderungen nicht zu hoch. Drei der vier grossen einheimischen Säugetiere Äthiopiens leben in dieser Region. Das sind der Gelada Pavian, der in grossen Trupps bis zu 400 Tieren lebt, der Walia Ibex, der, obwohl vor dem Aussterben bedroht, hier oft gesehen wird, und der Simien-Fuchs, der sehr selten geworden ist.

 
V1.1 Powered by Peco Web Solutions.
Text & Images are © their respective holders.