Header
 
 

Aksum

Aksum Obelisk

Gemäss der Äthiopisch-Orthodoxen Kirche ist Aksum die heiligste Stadt Äthiopiens. Hier wurde im vierten Jahrhundert das Christentum zur nationalen Religion erklärt. Der Legende nach wurde zu Ezanas Regierungszeit die biblische Bundeslade nach Aksum gebracht - jene vergoldete Truhe, in der die Steintafeln mit den Zehn Geboten aufbewahrt werden, die Moses von Gott empfangen hatte. Manche glauben, dass sie sich immer noch hier befindet, und zwar im Bereiche der Kirche St. Maria von Zion, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde.

Das Museum der Kirche beherbergt eine kleine aber schöne Sammlung an Bibeln, Kreuzen und Kronen. Unweit der Kirche befindet sich das berühmte Stelen-Feld von Aksum; Zeugen vergangenen Ruhmes. Stelen sind riesige behauene Obelisken, die aus einem einzigen Stück Granit gehauen worden sind. Die höchste noch stehende Stele in Aksum ist 24 Meter hoch.Ein kleiner Spaziergang aus der Stadt bringt Sie zum Grab von König Kaleb. Wenn Sie weiter den Hügel hoch gehen, kommen Sie zum Pentalewon-Kloster, von wo aus man eine wunderbare Aussicht geniessen kann. Frauen werden jedoch nicht ins Kloster eingelassen. Ebenfalls ausserhalb der Stadt befinden sich die Ruinen des Palastes der Königin von Saba, die auf 1500 Jahre geschätzt werden. Aksum ist etwa 500 km nördlich der Hauptstadt gelegen und kann von Addis Abeba per Flugzeug erreicht werden.

Aksum
 
V1.1 Powered by Peco Web Solutions.
Text & Images are © their respective holders.